IBA revisited
  • IBA Katalog

  • IBA Wohnbuch

  • IBA Impulse

  • Archiv

  • « | Home | »

    Die Zukunft Internationaler Bauausstellungen

    Internationaler Starterworkshop am 14.12.09 an der TU Dortmund.

    Internationale Bauausstellungen zielen darauf ab, vorhandene Ansätze der Stadtentwicklung weiter zu tragen oder neue zu generieren, diese in Projekten zu materialisieren und damit neue Akzente im Auf- und Umbau von Städten, Landschaften und Stadtregionen zu setzen. Diese „Katalysatorwirkungen“ der Internationalen Bauausstellungen liegen vor allem in ihrem auf einen befristeten Zeitraum ausgelegten Ansatz, ihrem Sonderstatus als „Experimentierlabore“ einer Stadt oder Region und ihrer Organisation außerhalb vorhandener Verwaltungs- und Planungsstrukturen begründet.

    Das Projekt „Die Zukunft der Internationalen Bauausstellungen“ hat die Aufgabe der Evaluation von IBA um Wege zu finden, mit denen einerseits die Qualität der „Marke IBA“ gesichert werden kann und andererseits innovative Formate für ihre Entwicklung begleitet und gefördert werden können. Es geht um Erfahrungsaustausch und -Vermittlung, kontinuierliche Qualitätssicherung und Internationalisierung.

    Das Projekt wird vom Fachgebiet Städtebau, Stadtgestaltung und Bauleitplanung in Kooperation mit dem Institut für Landes- und Stadtentwicklungsforschung gGmbH ILS durchgeführt. Laufzeit: Oktober 2009 – November 2010.

    Topics: Allgemein | Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.