IBA revisited
  • IBA Katalog

  • IBA Wohnbuch

  • IBA Impulse

  • Archiv

  • « | Home | »

    IBA revisited fördert Nachwuchs

    Anlässlich der Diskussion um eine Qualitätssicherung der „Marke IBA“ werden im Rahmen des Forschungsprojektes Zukunft Internationaler Bauausstellungen derzeit in Zusammenarbeit der IBA revisited und des ILS gGmbH in Dortmund Handlungsempfehlungen für ein Monitoringverfahren für IBAs entwickelt. Als Grundlage dafür werden derzeit u.a. Erfahrungen und Funktionslogiken der IBA aktuellen herangezogen. Auch im Rahmen der Lehre am Fachgebiet Städtebau-, Stadtgestaltung und Bauleitplanung wird nach übertragbaren Erfahrungen und Netzwerkstrukturen bei der IBA gesucht und auf dieser Grundlage die Ergebnisse des Forschungsprojektes erstmalig weiterentwickelt. Ziel ist die Erstellung von Indikatoren für eine Selbstevaluation oder -monitoring, die den offenen und experimentellen Charakter internationaler Bauausstellungen unterstützen. Um fundierte Einblicke zu bekommen, wird die Erarbeitung der Arbeit u.a. mit Praktika bei der IBA Fürst-Pückler-Land  und IBA Hamburg im Rahmen der Betreuung von Studienabschlussarbeiten verbunden. So soll einerseits die Verbreiterung der empirischen Datenbasis weiterer IBAs gewährleistet, anderseits der Nachwuchs animiert werden, sich mit der Zukunft des Formats IBA auseinanderzusetzen.

    Topics: Allgemein | Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.