IBA revisited
  • IBA Katalog

  • IBA Wohnbuch

  • IBA Impulse

  • Archive

  • « | Home | »

    STÄDTEBAULICHES KOLLOQUIUM Winter 2012/2013 – IBA & Co. Anderswo

    Das Städtebauliche Kolloquium richtet den Fokus im Winter 2012/2013 auf Internationale Bauausstellungen (IBA) und weitere temporäre Formate der Stadt- und Regionalentwicklung in Deutschland und im europäischen Ausland. Das Format IBA wird derzeit bei der Gestaltung vielfältiger Veränderungsprozesse genutzt. Mit Hamburg und Heidelberg, dem Freistaat Thüringen, der niederländischen Parkstad Limburg und der Region Basel tragen aktuell einzelne Kom munen, Stadtregionen, ganze Bundesländer sowie grenzüberschreitende Regionen den Titel „Internationale Bauausstellung“. Die aktuelle IBA-Häufung leitet zu den Fragen, welchen Wandel das Format der Internationalen Bauausstellung vollzogen hat und welche Erwartungshaltung für die Stadt- und Regionalentwicklung an IBA und Co. geknüpft ist. Gemeinsam mit anderen Formaten wie der Gartenschau, der Expo, der Europäischen Kulturhauptstadt, Klimahauptstadt oder auch temporärer Großereignisse wie der olympischen Spiele, werfen IBA zudem Fragen nach der langfristigen Wirkung der zeitlich begrenzten Ausnahmezustände auf: Welche Wirkungsketten lassen sich identifizieren und wie gestaltet sich derzeit der planerische Diskurs über diese Formate der Stadt- und Regionalentwicklung?

    Weitere Informationen hier.

    Topics: Allgemein | Kein Kommentar »

    Kommentare geschlossen.